[MYOG] Axeman UL Pad Short

IMG_2142

Vor einer Weile habe ich hier auf dem Blog ein Review über die Axeman UL Isomatte verfasst, die mich auf einigen Touren bisher sehr überzeugt hatte. (Hier der Artikel: https://limitcamper.wordpress.com/2014/05/27/axeman-ultralight-sleeping-pad/)

Das einzige was mich gestört hatte ist, dass das Aufpusten sowie das einpacken der Matte immer relativ viel Zeit in Anspruch nehmen. Darüber hinaus ist die Matte auch viel größer als es meines Erachtens nötig wäre.

Angeregt von Suluk 46°, welcher eine Anleitung vorgestellt hat, wie man seine Neoair mit einem Bügeleisen kürzen kann, habe ich den Versuch gewagt meine Axeman Isomatte ebenfalls in eine Shortversion zu verwandeln. Als Werkzeug diente mir dabei kein Bügeleisen, sondern das Glätteisen meiner Freundin, da dies ebenfalls genug Hitze erzeugt und die Temperatur von 50-220°C reguliert werden kann.

Werkzeug:

-Schere

-Backpapier

-Glätteisen

Zunächst habe ich das ganze an einer alten Faltflasche getestet, da das Material nahezu identisch mit dem der Matte ist. Das Prinzip ist relativ simpel: Messen, Abschneiden, Versiegeln. Zum Haltbarkeitstest habe ich die Flasche aufgepustet und mich drauf gestellt, das war für mich überzeugend genug.

IMG_2136

Beim Versiegeln sollte man etwas mehr Platz für die „Naht“ einplanen (ca.2cm) und mit Backpapier arbeiten.

Folglich habe ich das Verfahren auf die Isomatte angewandt:

IMG_2138 IMG_2140  IMG_2145

IMG_2150

Die Matte ist jetzt 115cm lang und wiegt 166g! (vorher 279g)

Sie lässt sich jetzt entsprechend schneller Aufpusten sowie Zusammenpacken und hat ein viel geringeres Packmaß was man meiner Meinung nach ebenfalls als Komfortgewinn zählen kann.

Ich denke ich werde die Matte als Komfortbonus in mein Wintersetup nehmen und diese mit Evazotematten kombinieren. Den entscheidenen Vorteil sehe ich darin, dass man Isolations- und Komfortausrüstung voneinander trennt, sodass beim eventuellen Ausfall der Luftmatte die Isolation, durch darunter liegdende geschlossenzellige Schaumstoffmatten gewahrt bleibt.

Ob der Große Luftraum für die Außentemperatur als Kältebrücke fungiert werde ich noch testen müssen.

Bei der Neoair hat man beides in einem, verliert aber auch beide Attribute bei einem Ausfall der Matte, was nicht nur den Komfort dezimiert sondern auch gesundheitliche Folgen haben kann, daher ist mir diese Überlegung einen Test wert.

Gewicht: 166g

Advertisements

6 Gedanken zu “[MYOG] Axeman UL Pad Short

    1. Hallo Quittenbrot,
      richtig, im Idealfall hat man eine Evazote drauf und eine drunter, die unten eher als stichschutz.
      Momentan bin ich mit der Thermarest Neo Air X-Therm S in Kombination mit 180x50x2mm EVA drunter und 9mm Eva + Rucksack und Kleidung als unterlage für die Beine ganz zufrieden.

      Beste Grüße, LC

  1. Ich hab ne Exped Synmat UL in voller Länge: Aufpusten (mit Aufpustsack), hinlegen, drauflegen – fertig 😉
    Drunter eine dicke „Malerfolie“ (steht Bauplane drauf, liegt bei den Malerfolien im Baumarkt) als Dreck- und etwas Durchstichschutz.
    Dein Isomattensandwich ist aber auch interessant …

    1. Weniger Teile sind natürlich immer schöner und einfacher.

      Allerdings habe ich die 100cm Eva Isomatte immer als Burrito im Rucksack, daher nehme ich meistens ein Setup wo ich sie miteinbauen kann.

      Darüber hinaus hat man ein Backup falls die Luftmatte doch mal irreparabel kaputt geht.

      Als reine Unterlegplane finde ich Hardtyvek sehr gut geeignet.

      Beste Gruesse , LC

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s